Gefressene Verschraubung bei Aluminiumteilen lösen

Jedem Amateurdreher ist das schon mal passiert: man schraubt zwei frischgedrehte Aluteile testweise zusammen - und nichts geht mehr: festgefressen. War die ganze Arbeit nun umsonst, oder hat man noch eine Chance, die Teile wieder unbeschädigt auseinander zu bekommen?

Eventuell ja: wir ersäufen unsere Probleme einfach in Alkohol! Die Altueile werden in handelsüblichem Brennspiritus gebadet und anschließend mit einem Holzscheit etwas geprellt. Zumeist können die Teile danach wieder auseinandergeschraubt werden.

Die Schmierwirkung von Brennspiritus auf Aluminium (und nur Alu!) liefert übrigens auch beim Drehen schönere Werkstoffoberflächen. Vermutlich verhindert der Alkohol, daß das Aluminium beim Drehen augenblicklich oxidiert.